Liederkranz 1888 Belsen e.V.

Normalerweise findet die jährliche Mitgliederversammlung des Liederkranz Belsen in den ersten Januarwochen statt, aber diesmal mussten sich die Mitglieder bis Anfang Februar gedulden – so viel war nach dem ziemlich turbulenten Jahr 2018 noch zu regeln. Der neu im November gewählte Vorsitzende Thomas Fischer, der nun zusammen mit Ulrich Sommer und Axel Borsdorf im „Triumvirat“ den Liederkranz nach außen h8n vertritt, konnte dann am ersten Samstag im Februar 27 Vereinsmitglieder, darunter 23 aktive Sänger, zur ordentlichen Versammlung begrüßen.
Nach der Eröffnung mit dem traditionellen und diesmal etwas verspäteten „Belsener Neujahrslied“ und der Totenehrung für die fünf im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gaben Ulrich Sommer und Thomas Fischer einen Rückblich auf das trotz der aufgetretenen Schwierigkeiten recht erfolgreiche Jahr.
In der Mitgliederversammlung Anfang Januar 2018 konnte ja kein Vorsitzender gefunden werden, und so war der weitere Bestand des Liederkranzes gefährdet.
In zahlreichen Vorstandssitzungen konnte aber dann doch eine Lösung gefunden werden.
So war es möglich, im Juli ein Jubiläumskonzert zum 130-jährigen Bestehen des Liederkranzes Belsen durchzuführen, ein Konzert, bei dem das Kammerorchester Mössingen, der Liederkranz Öschingen und der Männergesangsverein Genkingen mitwirkten und das Dirigent Wolfgang Hartter gekonnt dirigierte.
Leider kam es dann zu Zerwürfnissen mit dem Dirigenten, so dass ein neuer Chorleiter gefunden werden musste.
Mit viel Glück fand der Liederkranz einen Neuen: Johannes Söllner übernahm im August den Dirigentenstab und die Chorleitung.
Sein erster Eindruck vom Liederkranz war: „Ach ja, ein ganz guter Chor, aber etwas Pfeffer unterm Arsch würde ihm guttun“ (so seine eigenen Worte bei der Mitgliederversammlung). Dieser „Pfeffer“ führte dann dazu, dass sich der Liederkranz bei seiner Winterfeier im Dezember dann mit einem neuen Sound präsentieren konnte, der vom  treuen Publikum mit großem Beifall bedacht wurde.
Der Verein hat derzeit 87 Mitglieder, davon singen 25 aktiv im Chor.
Am Sonntag nach der Mitgliederversammlung brachte der Liederkranz dann zwei seiner langjährigen und jetzt im „Haus an der Steinlach“ und der „Blumenküche“ lebenden Sänger ein Ständchen. Mit „Ihr Berge  lebt wohl“, „Riport a me“ und „Land, wir kommen und wir gehen“ wurden nicht nur Alfred Schlegel, der 62 Jahre lang zuerst im ersten, dann im zweiten Bass gesungen hatte und Alfons Kreher erfreut, sondern auch die zahlreich gekommenen Bewohner erfreut.

Übrigens: wir planen einen Projektchor, für den wir für drei Monaten Männer suchen, die uns ohne weitere Verpflichtung für relativ kurze Zeit gesanglich unterstützen und dann bei einem Auftritt mitmachen. Wer Lust hat, bitte die Vorsitzenden anrufen (Tel. 07471-7 31 43 oder 07473 7197)  oder per Mail (vorstand@liederkranz-belsen.de) melden.

Weitere Informationen über den Liederkranz und die Gemeinde Belsen findet man  auf der Internetseite www.liederkranz-belsen.de