Und hier noch ein etwas boshaftes Gedicht zum Bild:

Die Dirigentin müht sich ab -
die Sänger blicken stur ins Blatt!
Man wundert sich, wie das so geht,
dass man sich ohne Blick versteht.
Letztendlich ist es dann egal -
Hauptsach´,  das Lied klingt nicht fatal!

 

Doch ´s Publikum fragt sich verstört:
Was machen wir denn so verkehrt,
dass keiner blickt uns ins Gesicht -
verdienen wir Beachtung nicht?
Drum Sänger, fasse Mut und schau
auf´s Publikum - Kind, Mann und Frau!