Liederkranz 1888 Belsen e.V

Corona und Covit 19 erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Da der Chor  weder öffentlich auftreten noch im Gemeindehaus Belsen gemeinsam üben kann, soll nun die moderne Technologie einspringen. Alle Sänger, die die technischen Voraussetzungen dafür haben (Internetzugang, PC, Kenntnisse) sind dazu aufgerufen, zu Hause vor dem PC sich selber auditiv und visuell aufzunehmen und das,  was sie in ihrer jeweiligen Stimmlage gesungen haben, an den Dirigenten zu senden, der dann daraus einen virtuellen Männerchor zusammenstellen soll. Dazu haben alle in Frage kommenden Sänger Beispiel- und Anleitungsdateien fürs Einsingen und den Chor „Abendzeit“ erhalten. Jetzt braucht es nur noch den Mut, alleine zu Hause vor dem PC zu singen und dann das ganze abzusenden. Man darf gespannt sein, was dabei herauskommt. Sollte alles klappen, werden wir hier und auf unserer Homepage darauf hinweisen.

Inzwischen haben sich 19 Sänger einer Skype-Gruppe angeschlossen, um sich zu sehen, miteinander zu reden und  so die Gemeinschaft aufrecht zu erhalten. Und so finden sich Freitag für Freitag 10 bis 12 zur virtuellen Singstunde ein, um ganz legal ohne Mundschutz miteinander zu plaudern.


Unser Wunsch:

„Wir hoffen, dass alle Sänger mit ihren Angehörigen, alle Mitglieder des Liederkranzes Belsen und natürlich alle Einwohner von Mössingen gesund bleiben und wünschen ihnen und allen  für die Zukunft in diesen schwierigen Zeiten alles Gute.“

Bleibt gesund und haltet dem Liederkranz 1888 Belsen e.V. die Treue!