Liederkranz 1888 Belsen e.V.

Zum  ersten Mal in seiner 130-jährigen Geschichte musste der Liederkranz Belsen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Dies war notwendig geworden, weil in der ordentlichen Mitgliederversammlung am 20. Januar kein Vorsitzender gefunden werden konnte und somit die Existenz des Vereins auf dem Spiel stand. Der Vorstand hat daraufhin in vielen Sitzungen nach einer Lösung gesucht. Zielführend war ein von Thomas Fischer erarbeitetes „Organigramm“ in dem die verschiedenen Aufgaben des Vereins auf mehrere Schultern verteilt werden. So konnte der Vorstand der a.o. Mitgliederversammlung vorschlagen, einen Vorsitzenden und zwei Stellvertreter zu wählen, die sich die anfallenden Aufgaben teilen und durch weitere Mitarbeiter  unterstützt werden.
Diese Wahl wurde vom Vizepräsidenten der Schwäbischen Sängerbundes Herrn Rechtsanwalt Heieck vorgenommen und so hat der Liederkranz Belsen wieder einen amtierenden Vorsitzenden, nämlich Thomas Fischer und als Stellvertreter fungieren Dr. Axel Borsdorf und Ulrich Sommer.
Rechtsanwalt Heieck war als Gast und Berater zu der Versammlung eingeladen, weil außer der Wahl der Vorsitzenden noch Satzungsänderungen vorgenommen werden mussten und eine Budgetierung des Vereinsvermögens dringend erforderlich war. Die Vorschläge des Vorstands, der übrigens in seiner Zahl verkleinert wurde, fanden die einhellige  Zustimmung  der Versammlung, so dass der Liederkranz voller Zuversicht in die Zukunft schauen kann.